Interessante Neuigkeiten aus der Baillage de Soleure

Déjeuner Amical im Romantikhotel Sternen in Kriegstetten. Wir schauen genussvoll zurück.

Diesen Bericht als PDF herunterladen oder anschauen können Sie hier.

Romantikhotel Sternen Kriegstetten

Woher kommt der Name?

Der Stern ist uns allen als Sonne ein Begriff. Leuchtend und strahlend am Firmament sehen wir zahlreiche Sterne – sie alle verheissen uns ein kleines Stück vom Glück.

So gesehen trifft der Name natürlich den Kern der Sache. Denn wer dort isst, wird durchaus glücklich. Leider ist aber die Bedeutung meist sehr viel nüchterner, jedoch nicht weniger interessant. Früher gab es noch keine Strassen oder gar Hausnummern. Wenn sich aber vier Strassen auf einem Platz kreuzten, so ergab das einen Stern. Und nach diesem wurde in der Regel dann auch das Haus in der Nähe benannt. Woher kommt der Name?

Ein kleines bisschen Sternen-Geschichte

Das Haus wurde 1790 als Bauerngut „Neuhüsli“ mit einem Krämerladen und Salzablage durch Familie Glutz erbaut. 1845 wurde es als Pinte eröffnet mit der Speisewirtschaft „Sternen“ durch die Gebrüder Steiner. 1847 gab es leider einen Grossbrand. Nach dieser Zerstörung folgte ein Neuaufbau in der heutigen Form. Christoph und Manuela Bohren-Pichler übernahmen die Geschäftsführung in der 3. Generation 2010. Mehr über interessante Geschichte erfahren Sie auf der Website des Hotels. Hier der direkte Link: www.sternen.ch/de/hotel/geschichte/

Die Lage

Zentraler als Kriegstetten, im Herzen des Schweizer Mittellandes, geht fast nicht. Von kaum einem anderen Ort erreicht man derart unkompliziert und schnell die unterschiedlichsten Attraktionen unseres kleinen Landes. Direkt vor der Sternen-Tür: Jura, Drei-Seen-Land und das Emmental, sowie die malerischen Altstädte von Solothurn und Bern.

Gut essen…

Küchenchef Pierre Kaufeis und sein Team lieben die klassische Kochkunst ebenso wie die moderne Saisonküche. Mit Können und Kreativität kombinieren sie die besten Grundprodukte und kreieren spannenden Genuss! Verwendet wird, was aus der Region kommt, Saison hat und das Geschmackserlebnis vervollständigt. Für vegetarische und vegane Gäste, gibt es immer ein saisonales Angebot und bei Allergien können die meisten Gerichte problemlos spontan – weil stets frisch zubereitet – angepasst werden

Nathalie Burkhalter (Leiterin Restauration) und das herzliche Service-Team sorgen dafür, dass Sie im Sternen eine gute Zeit erleben. Wir sind für Sie da, aufmerksam und diskret. Wenn Sie Lust haben, empfehlen wir gerne den passenden Tropfen zum feinen Essen. Besonders am Herzen liegen uns die vielen Schweizer Weinspezialitäten, mit denen wir unsere Gäste immer wieder überraschen und begeistern. Text mit freundlicher Genehmigung von der hauseigenen Website vom Romantikhotel Sternen.

Nebst einer feinen, hochstehend kulinarischen Küche, wird im Sternen auch regelmässig ein Mord serviert. Immer dann, wenn es heisst „DINNER-KRIMI“. In Gildekochkursen dürfen auch Kinder für einmal „KOCHEN WIE DIE GROSSEN“.Und statt Schlacht am kalten Buffet, hat das „SCHNITZEL-BÜFFET“ bereits Tradition.

Die nächsten diesbezüglichen Veranstaltungen sehen Sie hier: www.sternen.ch/de/news-und-events/

Unser Déjeuner Amical im Sternen Kriegstetten

Pünktlich zum Apéro trafen wir uns zu einem gemütlichen Sonntag-Mittagessen.

Unser Bailli durfte dabei einen Gast ganz besonders begrüssen. Maître Benoît Fragnière, der Chancelier national, und seine Frau Jocelyne erwiesen uns die grosse Ehre an diesem Anlass dabei zu sein.

Wein-High-Light

Nicht zu viel versprochen hat uns unsere Vice Echanson, Gertraud Kolm, welche sich für die Präsentation einer bulgarischen Weinpalette aus der oberthrakischen Tiefebene, passend zum sehr feinen Essen entschieden hatte.

Antonio Mastrogiovanni, General Importeur der feinsten Weine vom bulgarischen Weingut Katarzyna Estate, musste uns nicht gross von der Qualität der mitgebrachten Weine überzeugen, denn die Qualität der edlen Tropfen sprach für sich.

Das Weingut liegt in einer der besten Traubenanbauflächen Bulgariens. Das Klima ist kontinental mild und die Weinberge profitieren von einem eigenartigen Luftkorridor, der sich im Raum zwischen dem Sakar-Berg und den Ost-Rhodopen-Orpheus-Bergen bildet. Heisse Sommer, milde Winter und eine Region mit längstem Sonnenschein begünstigen den Weinanbau aufs Beste.

Die bulgarischen Weine mögen bei uns noch eher unbekannt sein. Im osteuropäischen Land hingegen, wird darauf hin gearbeitet, dass sich dies ändert. Angepflanzt werden sowohl einheimische Trauben wie Mavrud und Melnik als auch bekannte Traubensorten wie Cabernet Sauvignon oder Syrah.

Das Ziel des Weinguts ist es, traditionelle Winzertechniken zu verwenden, um die Einzigartigkeit dieser Weine zu manifestieren und gleichzeitig Weine zu produzieren, die Eleganz und Verfeinerung der „alten Welt“ in sich vereinen.Im Robert Parker Ranking verdienten bereits mehrere Weine Doppel-Gold und Goldmedaillien.

Antonio Mastrogiovanni

Generalimport für die Schweiz www.am-import.ch

Das war das Menu:

Apéro Surprise aus der Sternen-Küche Offeriert vom Romantik-Hotel Sternen dazu ein spritziger Katarzyna Brut Chardonnay 2016

*****

Ziege kann so lecker sein… Diese Kombination war ein wahres HIghlight!Ziegenfrischkäse Panna cotta im Spiel mit Bündner Rohschinken, Pumpernickel und Salat von Jungspinat an Radieschen-Vinaigrette Weisswein : Les Amandiers Chardonnay & Sauvignon Blanc 2014

*****

Die raffinierten, aromatischen Tellerbeilagen landeten zur Verfeinerung allesamt im herrlich frühlingshaften Spargelcremesüppchen mit «Schwarzem Knoblauch», Yuzu und Reiscracker Weisswein : Contemplations Sauvignon Blanc 2018

Mild und trotzdem vollmundig, erinnert das Aroma des Weines an reife Zitrusfrüchte mit leichter Honignote und feine Eiche.

*****

Nach diesen raffinierten hausgemachten Feinkostspezialitäten folgte ein rustikaler, ehrlicher Hauptgang, der genauso zu begeistern vermochte. Geschmorter Hackbraten an Trüffeljus serviert mit einem Kartoffel-Zucchetti-Gratin und Vichy Karotten

Rotwein : Le Préjudice Mavrud 2016

Dieser wunderbare dunkle Rotwein, der an reife Brombeeren und Zwetschgen mit einem Hauch Espresso erinnert weist eine Fülle auf, die beeindruckt.

*****

Ein originelles Dessert sorgte für einen gelungenen Abschluss. Eis am Stiel? Valrhona-Schokolade mit Mango und Meringues-Quinoa-Krokant

Ein herzliches Dankeschön an alle! Es war wunderbar!

Der Film von Reto Schläppi (http://skybar.ch):

Déjeuner Sternen Kriegstetten

Ausblick auf Kommendes – Safe the date!

Am Samstag, 25. Mai 2019: Ganztagesanlass in Solothurn, ein Bienvenue im Zunfthaus zu Wirthen. Anmeldungen nehmen wir gerne bis zum 23. Mai 2019 per Mail, Whatsapp, SMS oder telefonisch unter folgenden Koordinaten entgegen:

anmeldung@chaine-soleure.ch Telefon: 078 680 08 00 (Gilbert Ernst) 077 420 50 04 (Ursula dos Santos)

Vom Freitag bis Sonntag, 17. – 19. Mai 2019 findet in Lausanne das Grand Chapitre international de Printemps statt.

Am 23. Juni 2019 findet im Gasthaus zum Schloss Falkenstein ein Déjeuner de Bienvenu statt. Details dazu finden Sie in der Ausschreibung auf der Website, auf Facebook, sowie der Einladung per Mail zu gegebener Zeit – schauen Sie am besten immer mal wieder auf unserer Website oder bei Facebook hinein.

http://chaine-soleure.ch/

http://www.chaine-suisse.ch

https://www.facebook.com/chaine.soleure/ m

chaine.soleure@bluewin.ch

Bildergalerie:

Impressum

Unsere Vice Chargée de Mission/Presse Ursula dos Santos ist für die Texte dieses Newsletters verantwortlich, unser Vice Chargé de Presse Reto Schläppi für Film und Fotos verantwortlich. Seine tollen Arbeiten finden Sie auch regelmässig auf Youtube.

Viel Spass und bis auf bald. Herzlich grüsst Sie das Presseteam der Bailliage de Soleure

Sie können uns hier begleiten:
error

Veröffentlicht von

Reto Schläppi

Charge de Presse: medien@chaine-soleure.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.